Von Wien nach Esztergom

von Mia und Silas

Nach wunderschönen sonnigen Tagen haben wir Wien am Dienstag dann verlassen. Auf ging`s nach Ungarn!

Die ungarische Grenze war schon nach kurzer Zeit erreicht und wir waren stolze Besitzer einer Monatsvignette und 21.000 ungarischer Forint. Wir wollten uns langsam an das Land gewöhnen, weshalb wir erst mal nur ein paar Kilometer ins İnnere hinein gefahren sind. Bei Ács haben wir durch Zufall einen Natur-Campingplatz entdeckt – also ein altes Bauerngrundstück mitten im Grünen mit nettem Besitzer, wo wir eine Nacht geschlafen haben. Dort haben wir auch eine witzige Geraer Familie getroffen, mit der wir einen wein- und bierseeligen Abend verbrachten, bevor wir uns am nächsten Mittag auf den Weg nach Esztergom machten.

Esztergom ist die alte Hauptstadt Ungarns und die erste Ansiedlung der Magyaren überhaupt. Wunderschön über der Donau gelegen thronen die riesige Kathedrale (caput, mater et magistra ecclesiarum hungariae – Haupt, Mutter und Lehrerin der ungarischen Kirchen) und die alte Kaiserburg von ~1200. Auf der anderen Seite schaut man direkt nach Slowenien ‚hinein‘ und über der Stadt steht eine kolossale Statue des Hl. Stefan. Also haben wir für mich (Silas) erstmal ausführlich Kulturgut besichtigt.

Überhaupt hat Esztergom einen wundervollen Charme mit vielen alten, schönen, etwas heruntergekommenen Häusern. Mir (Silas) hat die Stadt sehr gut gefallen (was er nicht müde wurde, immer wieder aufs Neue zu bekräftigen). Abends haben wir uns im Auto eingerollt um am nächsten Morgen ganz früh im alten Schwimmbad zu schwimmen. Und dann ging es direkt weiter zum koreanischen Tempel ganz in der Nähe…

 

2 Gedanken zu „Von Wien nach Esztergom

  1. Silvia sagt:

    Es war ein sehr schöner Abend!
    Danke und liebe Grüße von der witzigen Familie aus Gera 🙂

    P.S. Neue Stellplatzempfehlung:
    H und R Mobilhomecamping in Balatonszemes.
    Ganz toll! Sonst hatte hier bei uns irgendwie alles geschlossen.

    Schöne Reise euch Beiden 🙂

    • Mia sagt:

      Danke, danke 🙂
      Wir werden es nach Budapest mit Wildcampen versuchen, wird langsam mal Zeit 😉
      Vielleicht sieht man sich ja trotzdem nochmal…? Sonst eine gute Fahrt euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.