BJJ Journey #Tbilisi

von Silas

 Lange hatte ich mich auf Training in Georgien gefreut.

Ein Land mit bedeutender Judo- und Ringertradition. Entsprechend luxuriös ist auch die Trainingshalle der ‚National Judo Academy‘. Große, saubere Hallen, extra Räume fürs Aufwärmen, Trainerbüros uvm. Und das wo Tbilisi sonst eher durch Baufälligkeit glänzt.. 

Hier trainiert Alex Umantsev, ein israelisch/russischer Schwarzgurt 3x pro Woche seine noch neue Gruppe. BJJ ist trotz Judo/Ringen/UFC noch nicht sehr verbreitet in Georgien. Aber das Wachstum ist spürbar. Jede Einheit hatten wir Zuschauer und Neuzugänge. Dementsprechend wurden absolute Grundlagen trainiert. Extrem spannend zu sehen, wie sich der Sport in so einer Gruppe von Null auf entwickelt..

Zum Abschluss bekam ich ein TeamShirt als Geburtstagsgeschenk und ein paar gnadenlose Runden mit Alex auf der Matte.

Toda Raba / Spassiba / Madloba!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.