Back in good old Europe – Bulgaria!

von Mia

Unsere Ankunft in Bulgarien verläuft relativ unkompliziert und schon bald können wir europäischen Boden betreten. Von Burgas fahren wir südlich, Richtung Türkei. 40 Kilometer weiter entdecken wir einen wunderschönen weißen Sandstrand, wo wir unser Lager aufschlagen.

Dort treffen wir Stefan, Katrin und Inti aus Hamburg, die in ihrem tiefblauen Mercedes-Bus unterwegs sind. Sie touren auch schon seit Mai durch Europa und sind ähnlich wie wir auf der Suche nach einem Ort zum Bleiben – allerdings deutlich ernsthafter als wir… Nach Osteuropa soll es rüber gehen nach Spanien und Portugal, wo sie überwintern wollen. Wir verbringen einen tollen Abend zusammen, es ist schön mal mit jemand anderem Deutsch reden zu können als nur Silas (bzw. Mia im Umkehrschluss). Inti ist unglaublich süß und lässt insbesondere bei Silas die biologische Uhr mal wieder lauter ticken… Leider wollen die drei am nächsten Tag schon weiter und so bleiben wir allein an unserem heißen Strand zurück (28°C im Schatten…).

Wir machen uns hier ein paar entspannte Strandtage, dann geht es noch ein Stückchen südlicher. Wir suchen einen Campingplatz, um endlich mal wieder ein paar Artikel zu veröffentlichen und unsere Wäsche zu waschen. Hier wollen wir jetzt noch ein paar Tage bleiben, dann geht’s durch die Türkei zurück nach Griechenland.

PS: Wer sich schon immer gewundert, wie bulgarische Techno-Schuppen aussehen, muss nur mal in einen Supermarkt im Touri-Ort gehen. Viel schlimmer kann es auch nicht mehr werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.